Hauptstadtpreis Integration und Toleranz

Große Ehre für den Teltow-Song: Beim 7. Hauptstadtpreis für Integration und Toleranz kam das Musikvideo mit dem Rap „Eine Reise um die Welt ist in der Teltow nicht schwer“ auf den 1. Platz. Geehrt wurden die Schülerinnen und Schüler der jetzigen 5a für ihre Performance und die Fernsehjournalistin und Mutter Christine Olderdissen für ihre Initiative und Produktion des Videos.

Foto: Businessfotografie Inga Haar

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Jury war insbesondere davon angetan, dass schon Grundschulkinder „mit diesem berührenden“ Video deutlich machen, was gelebte Integration und Toleranz bedeuten kann und soll. „So junge Preisträger gab es noch nie“, betonte die Laudatorin Elif Held, selbst türkischer Abstammung und Mutter eines neunjährigen Jungen.

 

Festredner Thomas de MaizièreUnser MusikvideoPreisverleihungGratulation Frau OlderdissenFrau Böttcher mit der Urkunde... und die Kinder

Selfie-Shooten mit...... dem Bundesinnenminister

 

 

Bei der Preisverleihung im Atrium der Deutschen Bank Unter den Linden wurde das Musikvideo vor rund 300 begeisterten Gästen gezeigt. Fast die ganze 5 a war an diesem Abend dabei. Sie sang auf der Bühne noch einmal den Refrain. Danach hatten die Kinder ihren Spaß mit Bundesinnenminister Thomas de Maiziere beim Selfieshooting und Autogrammegeben.

 

AutogrammjägerBoateng und de Maizière

 

Julie aus der 5a bedankte sich in einer Rede bei allen, die das Video möglich gemacht haben: die Klassenlehrerin Frau Böttcher, die mit den Kindern den Text entwickelt hat, der Musiker Florian Grupp, der den Rap komponiert und mit den Kindern einstudiert hat, Frau Epe, Herr Gerhardt, Frau Dinkel und Frau Olderdissen an der Kamera, Felix Waury, der das Videomaterial professionell geschnitten hat, sowie die Geldgeber „Kiezfonds“ und der Förderverein „Freunde der Teltow-Grundschule“.

 

Frau Olderdissen erzählte in ihrer Dankesrede von ihrer ersten Begegnung mit dem Rap. Die Performance der Schülerinnen und Schüler und ihr schwungvolles Lied waren bei der Aufführung in der Schulaula “so stark“, dass sie beschloss: wir brauchen ein Video.

Sonderpreis für Jérome BoatengEhrengast Papa Boateng

Der Musik-Clip zeichnet auf begeisternde Art ein warmherziges Bild der Teltow und ihrer Kinder, deren Familien aus mehr als zwanzig verschiedenen Ländern stammen. In diesem Sinne ist der Preis auch ein Auftrag an die Schule und alle Beteiligten, stets wachsam zu bleiben und sich jeden Tag aufs Neue für Integration und Toleranz stark zu machen.

Übrigens: Im Sekretariat werden noch Restexemplare der DVD verkauft.